Ausbildung beim Spielmannszug Ebersberg Der Spielmannszug Ebersberg bietet allen Neu-Mitgliedern eine qualitativ hochwertige und zugleich kostengünstige  musikalische Ausbildung an. Je nach Instrument werden kleinere Gruppen mit bis zu fünf Personen gebildet, die jeden  Montag durch eine(n) Ausbilder(in) aus den Reihen des Spielmannszugs unterrichtet werden. In den ersten Wochen wird  den Neulingen die für das spätere Erlernen der Märsche notwendige Notenlehre nahe gebracht. Abhängig von der  jeweiligen Instrumentengruppe werden nach 3-6 Monaten die ersten Musikstücke gelehrt. Ab fünf Märschen darf bei den  Auftritten des Vereins mitgespielt werden.  Neben dem Gruppenunterricht haben die Anfänger auch die Möglichkeit,  während der Hauptprobe mitzuspielen. Dabei wird natürlich auf die Neulinge  Rücksicht genommen und bereits einstudierte Märsche gespielt. Dadurch,  dass die gemeinsame Hauptprobe immer nur jeden ersten und dritten  Montag im Monat stattfindet, gibt es jeden zweiten und vierten Montag eine  Gemeinschaftsprobe der einzelnen Instrumentalgruppen.  Die Kosten für eine musikalische Ausbildung belaufen sich im Jahr auf 50  Euro. Neue Ausbildungsgruppen werden jedes Jahr ab Anfang Januar  gebildet. Wer sich deshalb für das Erlernen eines Instrumentes sowie einer  aktiven Mitgliedschaft beim SZ Ebersberg interessiert, sollte sich bereits  mehrere Wochen vorher beim Vorstand oder Musikalischen Leiter melden.  „Früh übt sich“ – Musikalische Grundausbildung beim SMZ Ebersberg Die Idee entstand vor ein paar Monaten in der Vorstandschaft des  Spielmannszugs. Dabei stellte man sich die Frage, wie man Kinder mit Spaß  und im Spiel ein Instrument erlernen lässt. Aus diesen Gedanken entstand  die Idee, einen fachkundigen Musik-lehrer zu engagieren, der sich einmal in  der Woche in Form einer musikalischen Grundausbildung mit den Kindern  beschäftigt. Dabei soll vor Allem das Erlernen von Rhythmusgefühl und der  Notenlehre im Vordergrund stehen. Für die Umsetzung dieser Idee konnte  man mit Andrea Arnoldusen eine professionelle Musiklehrerin finden, die seit  Anfang März mit fünf Kindern im Alter von 5-8 Jahren die musikalische  Grundausbildung des Spielmannszuges gestaltet. Dabei ist es dem Verein  besonders wichtig, diese Ausbildung möglichst kostengünstig anzubieten.  Dazu wurden benötigte Instrumente, wie beispielsweise Glockenspiel,  Handtrommeln und Schlegel vom Verein gestellt. Pro Jahr sollen insgesamt 3  Blöcke mit je 10 Stunden stattfinden. Für einen Block verlangt der Spielmannszug lediglich 70 € pro Kind. Der Unterricht  findet immer montags ab 15 Uhr im Ebersberg Pfarrheim statt. Dabei ist zu erwähnen, dass trotz Teilnahme an der  musikalischen Grundausbildung keine Pflicht der Vereinszugehörigkeit entsteht. Selbstverständlich hofft der  Spielmannszug insgeheim, durch dieses Angebot musikalisch ausgebildete und motivierte Kinder für den Verein zu  gewinnen. „Wer den Spielmannszug beim Faschingsumzug gesehen hat, der muss zwangsläufig feststellen, dass wir im  Bereich Jugendarbeit bestens aufgestellt sind. Wir wollen jedoch die Jugendarbeit weiter forcieren und ausbauen, um  auch in Zukunft einen großen Spielerkreis zu haben“, so der 1. Vorstand des Spielmannszugs Sebastian Brilmayer.